Previous Image
Next Image

info heading

info content


Immer mehr der groovigen Songs sind Eigenkompositionen – primär schräg und witzig – aber trotzdem mit textlicher Substanz dahinter. Kern der Gruppe sind Roland und Reto, welche, je nach Anlassgrösse, von Daniel an der Gitarre, Sämi am Hasenstall (Cajon) oder Lisa mit E-Bass und Tuba begleitet werden.

Der Fiddler Roland Ambühl, der das Bewährte, Urchige vertritt, ist unter anderem auch auf Mandoline, Bluesharp, Akkordeon, Schlauchalphorn und Löffel-Schlagzeug zu hören. Zudem singt er die meisten Songs. Seit 1970 auf der Bühne, mit «Skibbereen», «Jamboree» und noch heute mit den «Country Ramblers» (19 LPs/CDs). Arbeitet noch Teilzeit als selbständiger Grafiker.

Reto Gfeller, der Blueser/Rock’n’Roller mit Hut, lernte ursprünglich klassische Violine, – spielt heute aber Gitarre und hat mit seinem phänomenalen Radio-Bass eine tragende Rolle in unserer Band. Mr. Bassman spielt auch noch E-Bass, Waschzuber und Gartenrechen-Bass. Frühere Bands: «Jonnie Late and the Waiters»

Immer mehr dabei ist unser Gitarrist Daniel Schramm. Er hat unser riesiges Repertoire innert kürzester Zeit ‚reingezogen‘! Weitere hat er einige wunderschöne Songs in die Band gebracht – und singt sie natürlich auch!

Sämi Berger, von Beruf Musiklehrer und Schlagzeuger, spielt das Cajon (Holzbox) oder klopft die Malerkübel. Wenn Sämi mit seinem Schlagzeugsolo auf gewöhnlichen Malerkübeln loslegt – stehen jedes Mal viele Zuschauer von ihren Stühlen auf um auch ja nichts zu verpassen. Obwohl wir noch mitten im Konzert sind, ist ihm eine Zugabe sicher :-).

Und, last but not least: Lisa Scannell mit ihrem Baby-Bass (Bass-Ukulele) und der Basstuba (eigenltich ein antikes Helikon)! Und sonst spielt sie bei niemand geringerem als Bo Katzmann und bei Art-on-Ice.

Was den Zuschauern schnell auffällt: Wilhelm Toll strahlen auf der Bühne eine gehörige Portion Ulk, Lebensfreude und Übermut aus, gemischt mit einer enormen Spielfreude.

CDs: «Schocker Seppl», «Dä Stirnimaa» und «Önplögged – Swiss Mountain Rock‘n‘Roll».
Fernsehauftritte: «Risiko» und «Samschtigs-Jass».
Wilhelm Toll und die Eidgenossen ist eine der wenigen Bands, die auch sehr viele Live-Auftritte vorzuweisen hat (darunter auch Auftritte in Deutschland, Oesterreich und in der Karibik)

Kundenstimme: «Die kommen als Typen einfach sympathisch rüber!»